--------------------------------------------------------------------------------------- Skip to main content

Herzlich Willkommen bei outdoor-zelt-test.de !

Beschichtungen

 

Silikon-Beschichtung (SI)

 

Eine Silikon-Beschichtung wird bei hochwertigen bis sehr hochwertigen Zelten verwendet.

Das Silikon wird dünnschichtig auf das Gewebe (meistens des Außenzeltes) aufgetragen und macht das Zelt dadurch extrem wasserdicht.

 

Da diese Beschichtung die Reißfestigkeit deutlich erhöht, können sehr leichte, dünne und stabile Stoffe hergestellt werden, die bei hochwertigeren Zelten mittlerweile der Standard sind. Zelte mit einer Silikon-Beschichtung sind ideal für Trekking-und Campingzelte und allgemein sehr gut für Einsätze in den Bergen geeignet, wo es nass und kalt ist und das Zelt den Wettereinflüssen ohne Probleme standhalten soll. Ein weiterer Vorteil der SI-Beschichtung ist, das es die UV-Beständigkeit erhöht.

 

Einen kleinen Nachteil hat die Beschichtung trotzdem: die Nähte müssen bei vielen Zelten mit einem Silikon-oder Polyurethan Nahtdichter nachbearbeitet und versiegelt werden, damit sie dauerhaft wasserdicht bleiben.

 

­

 

Info: Einige Beschichtungen werden atmungsaktiv hergestellt, was die Luftqualität-und Zirkulation im Zeltinneren deutlich verbessert !

Polyurethan-Beschichtung (PU)

Die PU-Beschichtung hat den Vorteil das die Nähte des Außenzeltes einfach mit einem speziellen Klebeband abgeklebt werden können. Das abkleben bzw. versiegeln der Nähte sollte auf keinen Fall unterschätzt werden, da andernfalls sehr leicht Wasser durch die Nähte ins Zelt eindringen kann ! Polyurethan-Beschichtungen haben eine hohe Wasserdichtigkeit und machen das Zelt somit flexibler. Außerdem hat diese Beschichtung eine gute Knick-und Abriebfestigkeit und ist durchstichfest. Allerdings ist sie nicht so UV-Beständig wie die Silikon-Beschichtung, schwerer und kann nach einer gewissen Nutzzeit spröde werden.