--------------------------------------------------------------------------------------- Skip to main content

Herzlich Willkommen bei outdoor-zelt-test.de !

Welche Zeltformen gibt es ?

 

Zeltformen und Zelttypen

Durch die stetige Weiterentwicklung der Zelte, werden diese immer besser und fortgeschrittener in ihrer Funktion und Bauweise. Kein Wunder also, das alle paar Jahre eine neue große „Erfindung“ auf den Zelte Markt kommt, zuletzt war es das aufblasbare Zelt, was vor einigen Jahren mit dem Wurfzelt für Schlagzeilen innerhalb der Outdoorszene sorgte.

 

Es gibt dutzende Zeltformen auf dem Markt, allerdings wollen wir hier nur auf die wichtigsten und bekanntesten davon eingehen.

 

Zeltform:

 

Das Wurfzelt

Das Wurfzelt ist sehr wahrscheinlich die bekannteste Zeltform überhaupt. Dank seiner Bauweise, lässt es sich innerhalb von wenigen Sekunden aufbauen, ganz ohne Mühen. Wie der der Name schon sagt, muss es dazu lediglich in die Luft geworfen werden, und schon steht es. Allein dieser Vorteil, macht das Wurfzelt zu einem der bestverkauften Zelte weltweit. Abgesehen von der praktischen Bauweise, bietet es auch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, gute Wurfzelte gibt es schon ab circa 50€ zu kaufen. Es lässt sich zu einer Scheibe einpacken und ist so leicht, dass es ohne Probleme auch bei längeren Wanderungen mitgenommen werden kann.

Das Tunnelzelt

Tunnelzelte bieten reichlich Platz und Stauraum für Personen und Gepäck. Ihre Konstruktion ist tunnelförmig aufgebaut, was es besonders attraktiv für Familien oder für kleinere Gruppen ab 3 Personen macht. Sie sind sehr gut für Campingplätze oder für Ausflüge in die Natur geeignet, jedoch meistens schwerer als Wurfzelte oder Kuppelzelte, was für Wanderungen nicht gerade ideal ist. Dennoch gibt es auch kleinere Versionen für 1-3 Personen, die für solche Unternehmungen benutzt werden können.

Das Kuppelzelt

Kuppelzelte sind dank ihrer stabilen Bauweise, bei der sich die Gestängebögen kreuzen, sehr robust und stabil. Zudem sind die meisten Kuppelzelte nicht zu schwer, und lassen sich gut transportieren. Gegen starken Wind und Regen ist diese Zeltform, nach dem Geodät, somit die robusteste und beste Lösung. Diese Zeltform eignet sich vor allem für Wanderungen und Campingplätze, aber auch für Festivals sind sie neben dem Wurfzelt eine beliebte Alternative.

Das Familienzelt

Familienzelte haben den großen Vorteil, dass sie sehr geräumig sind und daher viel Platz bieten. Das Familienzelt ist die perfekte Lösung für Familien ab 4 Personen, da die Kinder ausreichend Platz zum spielen haben. Meist gibt es auch noch seperate Zeltabteile mit Reißverschlüssen, was ein wenig Privatspähre bietet und als Rückzugsort dienen kann. Der Nachteil allerdings ist, das es sich aufgrund der Größe und dem Gewicht, nicht leicht transportieren lässt. Deswegen ist es eine Zeltform, die ausschließlich für Festivals, den eigenen Garten oder für Campingplätze geeignet ist.